Hier sind drei Gründe warum man sich über Zahnimplantation keine Gedanken machen muss

Zuallererst wird der Eingriff genau geplant. Zahnimplantation ist eine nicht allzu grosse Sache, weil die ganzen Details des Prozederes bereits schon lange Zeit vorher festgelegt sind. Bei komplexen Angelegenheiten kann Euer Zahnarzt x-ray Strahlen oder Bilder von einer Computertomographie nutzen, um den exakten Ort  für jedes Implantat zu bestimmen und eine genaue Abfolge des Prozederes festzulegen, um genaue Einschnitte zu machen und einen kleinen Kanal zu kreieren, der das Zahnimplantat hält

Zahnimplantation kann mit einer lokalen Betäubung durchgeführt werden. Normalerweise ist eine Zahnimplantation leichter als das Ziehen eines Zahnes - wenn Du gesund genug bist, dann kannst Du ohne Probleme eine Zahnimplantation machen. Mit einer lokalen Anästhesie betäubt der Zahnarzt nur die Seite bzw die Umgebung, wo das Implantat eingesetzt wird. Du bleibst ansonsten bei vollem Bewusstsein. Wenn Du jedoch sehr ängstlich bist, kann Dein Zahnarzt vor dem Eingriff auch ein Beruhigungsmittel verabreichen.

Nach dem Eingriff sind normalerweise kaum Beschwerden zu spüren. Dank des gut geplanten Prozederes und der fortschrittlichen Implantationstechniken, gibt es wenig Gewebeirritationen und Gewebeeinschnitte. Während man in manchen Fällen stärkere schmerzlindernde Medizin braucht, ist in der Mehrheit der Fälle Ibuprofen oder Aspirin nach der Zahnimplantation ausreichend.

Die Seite, bei das Zahnimplantat eingesetzt wurde heilt meist recht schnell. So sind Deine Zähne wieder viele Jahre funktionstüchtig und Du kannst auch wieder problemlos lächeln.

Nuria Sánchez ##

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est. Ut wisi enim ad minim veniam, quisostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip.

Leave a Comment